Es war mal wieder an der Zeit…

… für ein Schnitzel in Steckby. Gestern wollte ich eigentlich mit dem Rad von Stendal nach Halle fahren, kam aber leider nicht aus dem Bett. Also gegen 6 den Saaleradweg Richtung Barby gefahren, an der Saalemündung übergesetzt, weiter auf dem Elberadweg. Erstes Ziel, Steckby, Gaststätte zum Biber. Was gab es, wie immer Schnitzel und ein großes Diesel, komplett 15€ 🙂. Da noch genug Kraft in mir war, habe ich den Rückweg über Köthen verworfen, neues Ziel Wittenberg. Bin aber auf der Nordseite der Elbe geblieben, bis Roßlau auch alles sehr entspannt, doch die 13km auf der B187 waren alles andere als schön. Also in Coswig diese verlassen und mit der Fähre über die Elbe. Von hier ging es über Wörlitz, Oranienbaum, Muldenstein bis Bitterfeld. Eigentlich wollte ich noch bis Halle, habe dann aber die Tour hier nach 188km beendet. Die Fotos habe ich mit einer kleinen Lumix TZ101 fotografiert, per WLAN auf das IPhone überspielt, Preset drüber, fertig.

Döblitz
Wettin
Trebnitz
Friedeburg
Wettin
Alsleben
Plötzkau
Bernburg
Calbe
Coswig
Wörlitzer Park
Muldestausee
Goitzsche

Aus dem (Jena)Paradies nach Halle

Tagestour entlang von Saale, Unstrut und um den Süßen See, 133km. Der schönste Abschnitt, zwischen Jena und Saaleck. Die schönste Rast, Himmelreich, mit Blick auf die Burgen Saaleck und Rudelsburg. Muss hier mal das IPhone13 loben, noch 47% Akku nach 10 Stunden Tracking, Fotos usw., selbst die Gesichtserkennung stört der Helm nicht mehr.

Blick Richtung Jena
Rudelsburg und Saaleck
Camburg
Blick aus dem Himmelreich auf Saaleck und Saaleschleife
Süßer See

Kleine Radtour

Gestern ging es 60km um die großen Seen bei Halle, Wallendorfer See, Raßnitzer See und Hufeisensee. Das Wetter war bombastisch, die Wege fast menschenleer, was will man mehr. Fotografiert wie immer mit der Lumix FZ1000ii. Dabei kamen auch zum ersten mal Brennweiten von 400-800 (i Zoom) , sowie 800-1600 (Digitalzoom) zum Einsatz. Was soll ich sagen, die Qualität bis 800mm ist für das Internet voll nutzbar, selbst die 1600mm des Digitalzoom sind noch ganz o. k..

Steinlache, Blick Richtung Kraftwerk Buna
Steinlache
Wallendorfer See
Raßnitzer See
Raßnitzer See
Aussichtsturm Raßnitzer See
Weiße Elster
Lochau
Dieskauer See
Schloß Dieskau
Brennweite ca. 1200mm

Von Könnern nach Halle

Gestern ging es auf eine 37km Wandertour von Könnern nach Halle, nicht den Saaleradweg entlang, sondern über die Höhenzüge rechts der Saale. Am Anfang geht es über Dorfstraßen und Felder, mit Blick auf den Saaledurchbruch Rothenburg. Danach folgt eine steppenartige Landschaft durch den Gimritzer Porphyr, immer das Saaletal im Blick. Von Wettin ging es die ehemalige Bahnstrecke Wettin Gimritz entlang, von ihr sieht man aber nur noch Schwellen und Brücken, ist aber nun ein schöner Wanderweg.

Auf dem Camino Via Regia

Gestern zog es mich sehr zeitig nach Leipzig, ein paar Stunden auf dem Jakobsweg waren angesagt. Von Lützschena ging es entlang der Luppe, durch die Elster Luppe Aue, vorbei an Raßnitzer- und Wallendorfer See nach Merseburg. Von hier schwenkte ich auf den Saaleradweg um. Ein richtiges Pilgern war es aber nicht, standen doch Zeit und Strecke im Vordergrund. Am Ende waren dann 53,5km auf der Uhr. Fotografiert habe ich mit der Panasonic Lumix TZ101, sie hat mit ihren 310gr. Jackentaschenformat.

Schönheit und Zerstörung

Heute ging es mit dem Rad durch die Franzigmark , die Brachwitzer Alpen , die Lunzberge zurück nach Halle . Neben wunderschönen Landschaften gab es auch sehr viel Zerstörung . Besonders betroffen sind dabei das Schutzgebiet an der Götsche , die Uferbereiche im Saaletal und am schlimmsten das Waldgebiet oberhalb des Saaleradweges bei Neuragoczy . Auf ca. 400 m wurde hier der komplette Wald zerstört . Der Saaleradweg ist aber befahrbar (über das angrenzende Feld) .

Sturmschäden an der Götsche
Sturmschäden an der Götsche

Sturmschäden an der Götsche
Sturmschäden an der Götsche

Sturmschäden an der Götsche
Sturmschäden an der Götsche

Sturmschäden an der Götsche
Sturmschäden an der Götsche

Sturmschäden an der Götsche
Sturmschäden an der Götsche

Sturmschäden an der Götsche
Sturmschäden an der Götsche

einmal um 180° drehen und schon gibt es ein anderes Bild - Blick auf Lettin
einmal um 180° drehen und schon gibt es ein anderes Bild – Blick auf Lettin

Sturmschäden an der Götsche
Sturmschäden an der Götsche

DSCF9516 DSCF9519

Altlast der Roten Armee
Altlast der Roten Armee

wilde Ziegen , wohl eher entlaufen
wilde Ziegen , wohl eher entlaufen

DSCF0608

ausgebüchste Ziege
ausgebüchste Ziege

Franzigmark
Franzigmark

Sturmschaden an der Saale
Sturmschaden an der Saale

Blick über die Saale auf den völlig zerstörten Wald bei Neuragoczy
Blick über die Saale auf den völlig zerstörten Wald bei Neuragoczy

Saaleradweg
Saaleradweg

Saaleradweg
Saaleradweg

Saaleradweg
Saaleradweg

Saaleradweg
Saaleradweg

Saaleradweg
Saaleradweg

Saaleradweg
Saaleradweg

Lunzberge am Saaleradweg
Lunzberge am Saaleradweg

Blick über die Lunzberge...
Blick über die Lunzberge…

...und im Rücken die völlige Zerstörung
…und im Rücken die völlige Zerstörung

Lettin
Lettin

Hafenbahn

Eine ehemalige Anschlußbahn wurde zum Rad/Fußweg , dabei wurde der Teil zwischen den Schienen einfach asphaltiert . Beginnend am ehemaligen Thüringer Bahnhof führt der Weg bis zum Holzplatz , bald auch bis zum Sophienhafen . Hier ein paar Fotos vom Radweg , sowie von ein paar Sehenswürdigkeiten links und rechts vom Weg .

Südfriedhof
Südfriedhof

Südfriedhof
Südfriedhof

Südfriedhof
Südfriedhof

Wasserturm Süd
Wasserturm Süd

DSCF5365

DSCF5370

DSCF5372

Pumpenwerke KSB
Pumpenwerke KSB

RA Signal Beesener Str.
RA Signal Beesener Str.

Weichengewicht
Weichengewicht

Hafenbahn am Stadion
Hafenbahn am Stadion

DSCF5385

DSCF5386

altes So Signal

DSCF5391

DSCF5397

Radweg
Radweg

Millionengrab Sportparadies
Millionengrab Sportparadies

Brücke der Hafenbahn
Brücke der Hafenbahn

Blick zur Gemsnerbrücke
Blick zur Gemsnerbrücke

Pulverweide , der Weg wird zweigleisig
Pulverweide , der Weg wird zweigleisig

Pulverweide
Pulverweide

Ende des Weges am Holzplatz
Ende des Weges am Holzplatz