Sonntag ist Badetag

Der gestrige Nebeltag hat heute wunderschöne Eisgebilde entstehen lassen. Auf einer 22km Tour durch Halle entstanden ein paar schöne Fotos, inkl. Abstecher zu den Heide Mudderern. Muss hier mal wieder die Nikon Z7 loben, der Akku hielt die ganzen 4 Stunden, trotz teilweise -10Grad.

Reise in die Vergangenheit

Vor 40 Jahren verbrachten wir unseren Urlaub oft am Vatteröder Teich, heute wirkt die Gegend recht ausgestorben. Damals in den Ferien und an den Wochenenden ein Besuchermagnet, heute ist davon nichts mehr übrig, die Leute haben neue Ziele. Gestern zog es mich mit dem Rad nochmal zu diesen Ort. Die Tour führte über Kloschwitz, Zickeritz, Gerbstedt und Hettstedt nach Vatterode. Eine sehr schöne Strecke, wenn die vielen Autos nicht wären. Da jammert man die ganze Woche über die hohen Preise, brettert aber am Wochenende mit dem Pickup durch die Gegend. Zurück ging es dann über Eisleben und den Süßen See.

Vatterode
Ferienpark Vatterode, wie vor 40Jahren
Vatterode
Kalte Stelle, Weinberge Süßer See
Müllerdorf
Meine Reisekamera Lumix FZ1000ll, für den Notfall mit bis zu 1600mm Brennweite, Akku bis 600 Bilder, sowie 800gr. schwer

Von Könnern nach Halle

Gestern ging es auf eine 37km Wandertour von Könnern nach Halle, nicht den Saaleradweg entlang, sondern über die Höhenzüge rechts der Saale. Am Anfang geht es über Dorfstraßen und Felder, mit Blick auf den Saaledurchbruch Rothenburg. Danach folgt eine steppenartige Landschaft durch den Gimritzer Porphyr, immer das Saaletal im Blick. Von Wettin ging es die ehemalige Bahnstrecke Wettin Gimritz entlang, von ihr sieht man aber nur noch Schwellen und Brücken, ist aber nun ein schöner Wanderweg.

Ganz schön klein die Kleene

Enstanden während einer Süßen See Umrundung, fotografiert aus ca. 400m mit dem Fujinon 55-200. Model Romy. Eigentlich habe ich ja aufgehört mit knipsen, aber auch nur, weil sich niemand mehr fand. Bin auch weiterhin für alles offen, von Portrait, Familie, Paare, Sport oder Reportage. Auf Wunsch auch inkl. Polaroidstrecke.