Durch den Monsun

Heute mal das wechselhafte Wetter für eine kleine Wanderung genutzt, am Ende waren es 24km. Mit dabei die Lumix FZ1000ii, gemacht habe ich damit 10 Fotos, der Rest alles Iphone13. Bin seit April von HUAWEI P30 Pro auf Apple gewechselt, IPad und Iphone13. War aus einer Laune heraus, mal was neues versuchen. Für meine Wanderungen finde ich die Kamera richtig gut, auch wenn das 13 Max mit der Telelinse wohl noch besser wäre. Am meisten begeistert haben mich die Nachtaufnahmen, da hat mein HUAWEI keine Chance. Ansonsten kann ich den Hype nicht viel abgewinnen, Akku etwas schlechter, aber trotzdem ein sehr guteSmartphone.

Einmal um den See

Bei besten Winterwetter war gestern mal wieder ein 50iger geplant, einmal von Halle um den Süßen See und zurück. Leider hatte ich die Einlegesohlen in meinen Schuhen vergessen, so gabe es ab km30 ein Problem mit einer Blase. Trotzdem, ganz gut durchgekommen, 7.45h für den 50iger waren auch o.k, insgesamt waren es 55km. Fotografiert wird nur noch mit dem Huawei P30Pro, meine Nikon wäre einfach zu viel Ballast.

Süßer See mit Burg
Kirche Rollsdorf
7.30 Uhr, – 3°, Sonnenaufgang
Durch die Welle nach Seeburg
Weinberge
Ehem. Bahnstrecke nach Schochwitz
Süßer See, einmal drumrum 14km
Kräftig geboostert, aber mal wieder zu wenig getrunken
Ende Süßer See
Die Burg vom Strandbad

Verbessern

War heute mal wieder mit dem Fujinon XF100-400 unterwegs, Ziel ein paar Greifer zu fotografieren, vielleicht durch Zufall auch mal den Salzabiber. 400mm am langen Ende ist schon etwas kurz, Ausschnittsvergrößerungen bei 26.3 MP auch nicht der Hit, also mal die neue Photoshopfunktion in Camera RAW ausprobiert. Einfach die drei Pünktchen anklicken, auf „Verbessern“ gehen, schon ist die Auflösung von 26MP auf 96 MP gestiegen, ein Beschnitt möglich. Das ganze schnell auf A3 ausgedruckt, sieht ganz gut aus.

Auch wenn immer mal ein paar gute Fotos rausspringen, so richtig warm werde ich mit dem XF100-400 nicht, auch das Rauschverhalten der X-T3 finde ich schlechter als bei der X-T2. Wenn die Qualität der kleinen Sensoren nicht mehr reicht, wäre eigentlich die logische Konsequenz Kleinbild. Doch bin ich 2013 von Nikon Vollformat auf Fuji gewechselt, wegen der Größe und dem Gewicht, werde deshalb Fuji auch erstmal treu bleiben.

Fuji X-T3+BG, Fujinon XF100-400, 2x Kingston SD, 300MB/s, ausgedruckt mit Canon IP8750 auf A3
Salzatal, 100m vom Weg befindet sich der Horst vom Milan.
Kleines Vogelparadies mit Blick auf den Händelweinberg

Salzatal

Ein paar Kilometer von Halle liegt das Salzatal. Letzes Wochenende gab es eine erste Radtour, mit dabei auch das Fujinon XF100-400. Bekannt als kleiner Problemfall, hat es nun mit scharfen Fotos geklappt, warum weiß ich aber auch nicht.

Salziger See bei Langenbogen
Blick in das Salzatal mit Händelweinberg
Wachholderdrossel
Biberspuren am Ufer der Salza

Salzatal Teil2

Eigentlich nicht so optimale Voraussetzungen für die Tierfotografie, denn es wehte ein eisiger Wind, aber irgendwann mussten die Gänse und Schwäne ja von ihren Schlafplätzen auf die Felder. Fotografiert wie immer mit der Fuji X-T3, mittleres AF Feld, AF-C. Die AF-C benutzerdef. Einstellung auf 6, beide Einstellungen in der mittleren Position. Ach so, teilweise wurde im Sportsucher Modus fotografiert, was die Auflösung auf 16,6MP reduziert. Als Objektiv kam wie immer das Fujinon XF100-400 zum Einsatz, auch wenn es nur bis 300mm perfekt ist.

Nilgans