Mein neues Rad

Das es keine Fotoaufträge mehr gibt, bin ich wieder etwas extremer aufs Rad gewechselt. Sprich, mache jetzt viel öfter auch Langstreckentouren, jenseits der 100km. Mein Problem war, mit dem Wechsel auf Schwalbe Marathon, ist mein Tourenbike nur noch Straßentauglich. Also musste ein neues Bike her, in Coronazeiten eine schwieriges Aufgabe, die Lager waren überall leer. Also kam Canyon ins Spiel, dort waren die Bikes sofort lieferbar. Eigentlich sollte es ein Gravelbike werden, doch die Rennradlenker sind nicht mein Ding. Am Ende fiel meine Wahl auf das Canyon Pathlite 5, schon der Farbe wegen, auch mein Singlespeed ist in Petrol. Was soll ich sagen, ein gutes Rad, fährt sich auf der Straße und auch Feldwegen völlig entspannt. Ein Gepäckträger kam auch noch hinzu, Griffe und Sattel wurden ausgetauscht. Einziges großes Manko, die Schwalbe G One Reifen, ein Garant für ständige Pannen, denn Pannenschutz wir hier sehr klein geschrieben. Ansonsten ein tolles Bike, die Shimano Deoregruppe und die Suntor Gabel sind völlig ausreichend, einzig an die Kurbel kommen demnächst ein etwas größeres Ritzel.

Fotografiere natürlich weiter, wer also nicht nur die üblichen Bildchen möchte, bin auch mit Drohne und DJI Osmo Action unterwegs.

Petersberg

Hier mal eine Tourenempfehlung zum Petersberg . Der Petersberg war mal bekannt als höchste Erhebung zwischen Harz und Ural auf seinen Breitengrad , dem ist aber nicht so . Mit 250 Höhenmetern ist er aber die höchste Erhebung im Umkreis von Halle und ein lohnenswertes Ziel für eine Radtour . Auf dem Gipfel befindet sich das Kloster Petersberg,der 15m hohe Bismarckturm (Aussichtsturm) und ein Sendemast der Telekom . Im Ort Petersberg befinden sich der Tierpark , ein Museum und eine Sommerodelbahn . In Halle-Dölau beginnend führt die Tour über die Fähre Brachwitz weiter Richtung Halle . Nach ein paar Kilometern kommt man auf die Landstraße Halle-Könnern , hier hält man sich links auf dem Radweg und folgt im Ort der Landstraße über Wallwitz , Trebitz bis zum Petersberg ( 22 km ) . Der Rückweg führte mich entlang des Luther Wanderweges nach Nehlitz und über Teicha nach Gutenberg . Hier fährt man über einen Feldweg zum Franzosensteinweg , vorbei am Sendemast bei Seeben , bis Halle-Trotha ( 45 km ) . Bin die Tour wie immer mit einen Singlespeed Rad ( keine Schaltung ) gefahren und hatte bis auf die letzten 50 m bis zum Gipfel keine Probleme .

Blick vom Bismarckturm auf den Petersberg
Blick vom Bismarckturm auf den Petersberg

Lutherwanderweg
Lutherwanderweg

Landstraße Wallwitz-Petersberg . Blick auf Sendemast und Stiftskirche
Landstraße Wallwitz-Petersberg . Blick auf Sendemast und Stiftskirche

Luchs im Tierpark
Luchs im Tierpark