1.2

Da hat doch wieder ein neues Schätzchen den Weg zu mir gefunden. Nein, ich mag keine glattgeleckten Fotos, 100%ige Schärfe, perfekt auskorrigierte Linsen, was ich mag sind Objektive mit einen eigenständigen Charakter, einen besonderen Look.

7artisans 35/1.2 bei Offenblende

Das 7artisans 35/1.2 kam gut verpackt in einen kleinen Karton. Beim ersten anfassen hatte man das Gefühl, ein altes Leicaschätzchen in der Hand zu haben. Der Blendenring ist nicht gerastert, aber etwas schwergängiger als die Brennweitenverstellung. Die Brennweitungverstellung mit dem Fokuspeaking der Fuji X-T2 ist einfach eine Wonne, ein Foto zu komponieren macht einfach viel mehr Spaß. Das Gewicht, ganze 156gr..

Nun mal zur Bildqualität, natürlich ist es nur eine sanfte Schärfe bei Blende F1.2, doch genau diesen Look suche ich. Klar verbessert sich die Bildqualität beim abblenden, doch kauft man sich dafür kein Objektiv mit Blende F1.2. Falls ich mal wieder ein Gesicht vor die Kamera bekomme, werde es mal bei Portraits einsetzen, aber auch mal bei Nachtaufnahmen, weitere Fotos würden folgen.

Kleiner Nachtrag, die Sonnenblende war nicht mit dabei, ist von Sioti.

0.95

Es ist eine der letzten Traumlinsen die mir noch fehlte, ein Objektiv mit einer Offenblende von 0.95. Das Zhongyi Mitakon Speedmaster 35/0.95 ist leider zur Zeit in Deutschland nicht erhältlich, hatte aber Glück und fand ein gebrauchtes im Neuzustand.

DSCF0576

Schon die Verpackung macht einen sehr guten Eindruck, was ich bisher bei meinen Walimexlinsen so nicht kannte. Hält man das Objektiv dann das erste mal in der Hand, man meint eine Linse von Leica vor sich zu haben. Die Blenden- und Brennweitenverstellungen laufen butterweich, nur haben sie die Plätze getauscht. Wenn man auf die Waage schaut sieht man wieviel Glas verbaut wurde, ist es doch doppelt so schwer wie das XF35/2.

Hier mal ein Vergleich der einzelnen Blenden 1.00 – 1.4 – 2.0 – 2.8 .

gossen

Hatte es bisher erst zweimal kurz im Einsatz, doch ich muß sagen, zusammen mit dem Fokus Peaking von Fuji ist es ein Traum. Allerdings ist der Schärfebereich bei Offenblende so klein, man muss wirklich exakt fokussieren. Hier mal ein paar Beispielfotos 🙂

Neue Leica M Monochrome

Dieses Teil ist nix für die Highspeedknipser , sondern für alle die , welche das fotografieren geniesen wollen . Sie ist teuer , sehr teuer , zusammen mit einen Summilux 1.4/35 verlassen gleich mal 11500€ das Konto . Doch es beschleicht mich das Gefühl des unbedingt „haben wollen“ , es wird wohl ein ewiger Traum bleiben .

Leica+M+Monochrom_Typ246_Summicron-M_35_blackchrome_front-(1)

Foto : Leica

weitere Infos unter    http://de.leica-camera.com/