Neue Linse, Viltrox

Am besten man ignoriert Amazon zum Prime Day 🙂 Habe leider auch mal reingeschaut, bin promt auf das Viltrox 85/1.8 STM gestossen, -20%, also am Ende nicht mal 30% eines Fujinon 90/2.

Viltrox 85/1.8 + Fuji X-T2

Gestern ein erster Test. Was soll ich sagen, macht einen sehr wertigen Eindruck, sehr schneller Autofokus, sehr gute Bildqualität, sehr leiser Autofokus. Was mir negativ auffiel, die Güte der Frontlinse, habe schon die erste minimale Macke drauf, also gleich einen Schutzfilter davor. Auch das Bokeh finde ich beim Fujinon 56/1.2 besser. Einen Blendenring gibt es nicht, man verstellt die Blende einfach durch das vordere Einstellrädchen der Kamera.

Fuji X-T2 + Viltrox 85/1.8 bei Offenblende, Crop

Eine Umstellung ist es trotzdem, wenn man jahrelang mit dem 50/2 und dem 56/1.2 Portraits fotografiert, dann muss man doch etwas umdenken.

Fazit: Für den Preis würde ich es sofort wieder kaufen, auch wenn es nicht so oft zum Einsatz kommen wird.

Test, unbezahlte Werbung

Immer mal was neues austesten

DSCF8032-2 Schärfe auf Nahbereich und auf unendlich fotografieren (Lindenblütenfest Frank. Stiftungen)DSCF6825 Selbstauslöser auf 10 Sekunden – man. Fokus – Belichtungszeit ca. 1/2 Sekunde – Kamera umhängen , auslösen und loslaufen (Lindenblütenfest Frank. Stiftungen)DSCF6722 Objektiv (Tele) auf unendlich fokussieren und im Nahbereich gegen die Sonne fotografieren (Mohnfeld)

Rückblick

Mal ein kleiner Rückblick auf meine Kamerabodys .

  • 1990 Vivitar
  • ab 1995 Canon EOS 50E , EOS 100 , EOS 5 , EOS 1 , EOS 1n ,
  • ab 1999 Zenza Bronica ETRSi mit eigenen Labor
  • 2003 dann die erste Digitale , eine Olympus Camedia C 4000
  • 2005 gab es mit der Nikon D70 die erste digitale Spiegelreflex , gefolgt von der Fuji S2
  • 2006 folgte dann mit der EOS 20d der Wechsel zu Canon , es folgten 40d , 1d MARK ll , 1 d MARK lll , 5d und 7d , Beginn der Sportfotografie
  • 2009 folgte dann der Wechsel zu Nikon und dem rauscharmen Sensor der Nikon D700 , weitere Modelle , D7000 , D3
  • 2013 Umstieg auf die Spiegellosen Kameras von Fuji X-E1/2

Mein Lieblingsmodel von allen war die Zenza , ein Blick in den Lichtschachtsucher einer Mittelformatkamera ist einfach sensationell . Danach die Fotos im eigenen Labor zu entwickeln vermisse ich schon etwas . Nach dem Rückzug von der Sportfotografie möchte ich mich wieder auf das Wesentliche konzentrieren . 2 Bodys , 3-4 lichtstarke Festbrennweiten , ein paar Filter und Stative , mehr braucht es nicht . Würde jeden angehenden Fotografen raten sich mal mit der analogen Fotografie zu beschäftigen . Heute sieht man sofort das fertige Foto , zu analogen Zeiten erst nach der Entwicklung und wenn man vergaß die ISO umzustellen , dann war die ganze Arbeit für die Tonne . Muß leider immer öfter feststellen , das sich Leute eine Spiegelreflexkamera zulegen und meinen jetzt prof. Fotodienste anbieten zu können . Die ersten Fotos sehen dann aber auch entsprechend aus . Während das Hauptobjekt zwar scharf ist , mangelt es aber an der Bildaufteilung , der Belichtung , dem Spiel mit der Schärfe/Unschäfe , einen unschönen Bokeh  und so weiter . Ich kaufe mir ja auch kein Stethoskop und biete morgen meine Dienste als Arzt an . Also , erstmal etwas tiefer in die Materie hineinschnuppern und sich  ein paar unabhängige Meinungen zu einholen .

DSCF0522