Abgetaucht

Ich habe es mal wieder getan, nenne wieder ein Unterwassergehäuse von Meikon mein eigen. Allerdings zu 1/10 des Preises meines damaligen Ikelitegehäuses für die Nikon D700. Es besitzt  einen festen Domeport für das Fujinon 18-55, also nicht so gut für Halb- und Halbaufnahmen geeignet, aber es funktioniert.

dscf2629

 

Das Gehäuse ist bis 40m wasserdicht und bis -10°C einsetzbar. Es besitzt einen Sensor der vor eindingenden Wasser warnt.

dscf2631

Ein erster Test verlief positiv. Das Gehäuse lässt sich leichter bedienen wie das großer Spiegelreflexkameras. Nur zwei Problemchen sind mir aufgefallen

  1. der Hebel für die Serienbildfunktion verstellt sich gerne mal bei leichter Berührung
  2. die Kamera lässt sich zwar ausschalten, aber nicht einschalten, denn am Mitnehmer wurde etwas zu viel abgefräst

Ansonsten ein tolles Gehäuse für den gelegentlichen Einsatz.

dscf1526dscf1549dscf1561dscf1568dscf1615dscf1643

4°C – Der Heidesee ruft

Zur Saisoneröffnung im Heidebad haben sich die ersten Badegäste in die 4°C „warmen“ Fluten gestürzt . Bei winterlichen 2°C Lufttemperatur fanden sich viele Schaulistige ein , um die ersten mutigen Badegäste zu bestaunen . Zeitgleich findet auch der 1.Nietlebener Frühlingsmarkt statt , mit Traditionsverein , Anglerverein usw . Habe mein Glück auch mit der Unterwasserkamera versucht , war leider nicht so erfolgreich .

Ikelite D700 UW-Gehäuse

Nachdem am Wochenende mein 5″ Domport eingetroffen ist , habe ich heute das Gehäuse das erste mal unter Wasser getestet . Zum Glück war alles dicht . Hatte leider noch nicht die manuelle Scharfstellung eingebaut , so stellte der Autofokus immer auf die Wassertropfen am Domport scharf . Also , nächstes mal ohne Autofokus . Ein weiters Problem sind Wassertropfen auf dem Domport , unter dem Wasser kein Problem , aber bei Halb-und Halbaufnahmen über Wasser ein Problem . Am besten vor dem Foto den Domport kurz unter Wasser tauchen . Obwohl der Port für das Sigma 15/2.8 Fisheye konstruiert wurde , sieht man in den Ecken Randabschattungen . Ansonsten lassen sich die wichtigsten Funktionen von außen gut bedienen .

Warum braucht man ein Unterwassergehäuse , tun es ein Ewa Marine-Beutel nicht auch . Für den Urlaub mit Normalobjektiv wäre er o.k. , doch beim fotografieren mit Fisheye ist er unbrauchbar , da braucht man schon einen ordentlichen Domport um die Leistung des Fisheye auszunutzen .

Leider ist der Spaß nicht ganz billig . Der Neupreis für ein Ikelite D700 Gehäuse liegt bei 1500€ (habe meins sehr günstig bei ebay erstanden), dazu kommt noch der Domport + Adapter , da ist man schnell über 2000€ . Dabei ist Ikelite noch einer der günstigsten Anbieter . Subal oder einige andere fangen erst bei 2500€ für das Gehäuse an , dazu kommt noch der Domport für 350€-2000€ . Für`s Schnorcheln reicht eine gute Kompacktkamera + UW-Gehäuse , doch für die Sportphotographie sollte es schon eine Spiegelreflexkamera sein .

Die Fotos waren nur ein erster Test .