Ikelite D700 UW-Gehäuse

Nachdem am Wochenende mein 5″ Domport eingetroffen ist , habe ich heute das Gehäuse das erste mal unter Wasser getestet . Zum Glück war alles dicht . Hatte leider noch nicht die manuelle Scharfstellung eingebaut , so stellte der Autofokus immer auf die Wassertropfen am Domport scharf . Also , nächstes mal ohne Autofokus . Ein weiters Problem sind Wassertropfen auf dem Domport , unter dem Wasser kein Problem , aber bei Halb-und Halbaufnahmen über Wasser ein Problem . Am besten vor dem Foto den Domport kurz unter Wasser tauchen . Obwohl der Port für das Sigma 15/2.8 Fisheye konstruiert wurde , sieht man in den Ecken Randabschattungen . Ansonsten lassen sich die wichtigsten Funktionen von außen gut bedienen .

Warum braucht man ein Unterwassergehäuse , tun es ein Ewa Marine-Beutel nicht auch . Für den Urlaub mit Normalobjektiv wäre er o.k. , doch beim fotografieren mit Fisheye ist er unbrauchbar , da braucht man schon einen ordentlichen Domport um die Leistung des Fisheye auszunutzen .

Leider ist der Spaß nicht ganz billig . Der Neupreis für ein Ikelite D700 Gehäuse liegt bei 1500€ (habe meins sehr günstig bei ebay erstanden), dazu kommt noch der Domport + Adapter , da ist man schnell über 2000€ . Dabei ist Ikelite noch einer der günstigsten Anbieter . Subal oder einige andere fangen erst bei 2500€ für das Gehäuse an , dazu kommt noch der Domport für 350€-2000€ . Für`s Schnorcheln reicht eine gute Kompacktkamera + UW-Gehäuse , doch für die Sportphotographie sollte es schon eine Spiegelreflexkamera sein .

Die Fotos waren nur ein erster Test .

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s