Die Saale

Mal ein erster Versuch von Halb- und Halb Aufnahmen . Leider war durch das Hochwasser die Qualität nicht berauschend . Kurz zur Ausrüstung . Zum Einsatz kam eine Nikon D700 mit einen 15/2.8 Fisheye . Das ganze war in einen Ikelite Unterwassergehäuse verpackt , bestückt mit einen 5 Zoll Domeport . Idealer wäre ein 8 Zoll Domeport , aber auch viel zu groß für den Fotorucksack . Die ideale Tageszeit für diese Aufnahmen ist die Mittagszeit , dann steht sie Sonne senkrecht und sorgt auch für gute Lichtverhältnisse unter dem Wasser . Für eine gute Tiefenschärfe sollte man mindestens mit Blende 11 arbeiten . In Schwimmhallen ist das ganze schon schwieriger , da brauche ich schon für 1/640 Sek. und Blende 5,6 die ISO 6400 . Werde es trotzdem diesen Samstag nochmal beim Schwimmfest der Saalehaie versuchen . Noch ein kleiner Tipp , um Wasserflecken auf dem Dome zu vermeiden , vor dem fotografieren kurz in das Wasser tauchen bzw. mit etwas Spülmittel abwaschen . War wie gesagt nur ein Versuch mit noch vielen Fehlern .

4°C – Der Heidesee ruft

Zur Saisoneröffnung im Heidebad haben sich die ersten Badegäste in die 4°C „warmen“ Fluten gestürzt . Bei winterlichen 2°C Lufttemperatur fanden sich viele Schaulistige ein , um die ersten mutigen Badegäste zu bestaunen . Zeitgleich findet auch der 1.Nietlebener Frühlingsmarkt statt , mit Traditionsverein , Anglerverein usw . Habe mein Glück auch mit der Unterwasserkamera versucht , war leider nicht so erfolgreich .