Liebeserklärung

Man liebt eine Frau , man liebt sein Kind oder sein Auto und dann gibt es noch ein paar Leutchen die lieben ihre Kamera . Früher schleppte ich tonnenschwere Spiegelreflexausrüstungen mit mir herum , der Motor stand immer auf Vmax , ich fotografierte in Zeit/Blendenautomatik und war eigentlich zufrieden . Doch eines Tages legte ich mir eine Fuji X100 zu . Sie war wunderschön , klein und hatte eine Festbrennweite . Während man durch den Sucher schaute konnte man die  Belichtungszeit über ein Rädchen einstellen , den Blendenwert änderte man am Objektiv und jede Änderung sah man sofort live im elektronischen Sucher (sofern dieser eingestellt war) . Einziges Problem , sie war langsam , sehr sogar .

DSC_0924

Doch bedingt durch dieses Problemchen änderten sich auch meine Art zu fotografieren , immer öfter blieb die Spiegelreflex zu hause und ich zog mit der Fuji los .

Krankheitsbedingt verkaufte ich 2013 in einer Nacht- und Nebelaktion meine komplette Spiegelreflexausrüstung und stürzte mich voll in das Abenteuer Fuji .

Andreas Weise

Andreas Weise

Eins war mir aber klar , die Sportfotografie war nun für mich Geschichte . Auch änderte sich die Art zu fotografieren , ich nahm fortan alle Einstellung manuell vor , der Motor steht fast nur noch auf Einzelbild und ich nutze bevorzugt Festbrenner .

DSCF7447.jpg

Heute ist meine Lieblingskombi die Fuji X Pro 1 mit dem Fujinon XF 23/1.4 und die Fuji X-T1 mit dem XF 56/1.2 .

aw21.11

Als Immerdabeikamera nutze ich die Fuji X-E2 mit dem XF18/2 und für Architekturaufnahmen das Zeiss Touit 12/2.8 .

DSCF6300

Für Reportage und Sport nutze ich das 18-55/2.8-4.0 und das 55-200/3.5-4.8 . Diese Linsen sind über jeden Zweifel erhaben und führen viele Bestenlisten diverser Fachmagazine an .

Es hätte auch die Leica M9 oder Monochrome werden können , doch gibt es da zwei große Nachteile für mich , Nummer 1 natürlich der Preis und Nummer 2 der fehlende Autofokus . Auch Sony´s neue Systemkameras der Alpha 7 Reihe waren sehr verlockend , schon wegen den geilen Zeiss Linsen , doch auch hier hielt mich der Preis davon ab .

Was soll ich zum Schluss noch sagen , ich fühle mich angekommen zu sein .

Vorteile Fuji :

  1. Aussehen
  2. Aussehen
  3. Bildqualität
  4. Gewicht
  5. Bedienung
  6. Objektive
  7. massive Bauweise
  8. kürzeste Belichtungszeit 1/32000 Sek.
  9. leiser elektr. Verschluss
  10. Tuningzubehör

Nachteile Fuji :

  1. Akkulaufzeit
  2. Autofokus (Sport- und Bewegtfotos)
  3. Belichtungskorrektur verstellt sich leicht
  4. immer mehr Fotografen erkennen die Vorteile 😦

Ach so , wer Fehler findet darf sie behalten , ist ja Weihnachten .

 

11 Kommentare zu „Liebeserklärung

  1. Frohe Weihnachten Andreas,
    in meinem neuesten Beitrag beschreibe ich zufällig zum gleichen Thema, warum ich noch gerne eine X-T1 hätte. Wie ich sehe, bist Du genauso verliebt wie ich ;o)
    Eine Fuji würde ich mir immer wieder zulegen.
    Noch schöne Feiertage.
    VLG Gitte

  2. Ich bin auch der Meinung, wenn man in seine Kamera, egal um welche es sich handelt, „verliebt“ ist, die besten Fotos entstehen. Das Equipment wird besser behandelt und die Beziehung dauert länger und ist intensiver, wenn sie leistbar ist. Ist eben wie in jeder Beziehung.

  3. Willkommen im Club , auch wenn ich eher meine X-Pro 1 mit dem 1,4/35er liebe, anstatt der X-T … aber nun hat noch eine X100T zu mir gefunden, so dass die Pro nicht mehr ganz allein is.

  4. Kommt mir irgendwie bekannt vor. Auch ich habe nach langer Orientierungsphase zu dem Fuji X-System gefunden. Der Retrolook der X-Pro1 hatte mich sofort gefesselt. Da nahm ich sogar den seinerzeit lahmen Autofokus in Kauf. Dazu dass 14mm ( für mich noch immer die beste Linse im Programm), das aktuelle 2.0/35mm, das 60mm und die 16-55mm und 55-200mm Zoomobjektive. Mehr brauche ich nicht. Die X-Pro1 habe ich vor ca. 1 Jahr verkauft. Dann kam die X-E2 und seit gut 1 Woche ist es die X-T1. Klein für die Streetfotografie, oder mit dem Batteriegriff groß genug für die beiden Zoom-Riesen. Die Qualität der Fotos ist wirklich über jeden Zweifel erhaben. Ich nehme fast nur die JPEG’s aus der Kamera. Was die abliefern ist schon großartig. Dazu noch der sehr gute Service von Fuji in Sachen Firmwareupdates ( bemerkenswert wie sich eine X-Pro1 im Laufe der Zeit veränderte). Die hören zu und handeln. Ich bin angekommen!
    Viele schöne Fotos!

  5. Hallo Andreas 🙂 die immer dabei Version kling super 🙂 denke auch darüber nach. Die 7 D nebst objektive sind immer n Entscheidung, Ist schweres Equipment . und wie oft hab ich mich schon darüber geärgert, dass ich sie entweder umsonst mitgeschleppt / oder eben nicht dabei hatte 😦 GUte Inspiration 🙂 Wüscne einen guten Rutsch 🙂 Lg Asena

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s