Zwangspause

Seit einen Monat ist hier schon Ruhe, bleibt leider auch erstmal so. Habe seit 1987 viel erlebt, in der Niederen Tatra ging es 200m Meter mit einer Lawine/Schneebrett runter, 1988 stand ich in der Niederen Tatra einen Wolf gegenüber, 1987 ein paar Stunden in der Zelle (wollte den Rennsteig am Stück machen, Polizei meine Verdacht auf R-Flucht ), aber nie ist mir was passiert, bis jetzt. Kurz vor meinen letzten Shooting ein Sturz, Bruch des rechten Unterschenkels, einfach so, ohne irgendwelche Action. Nun heißt es warten, damit zusammenwächst, was zusammengehört 🙂

Wünsche ein schönes Wochenende

17 Kommentare zu „Zwangspause

  1. Hallo Andreas,
    gute Besserung und rasche Erholung ! Manchmal können solche Zwangspausen ja auch produktiv sein ( im Sinn von nachdenken und neu strukturieren ) Beste Grüsse, Jürgen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s