Telekom Playgrounds 2011 – Fotos

Harry Main und Greg Lutzka gewinnen die Telekom Playgrounds in Berlin

  • Die Hauptstadt war gestern zum fünften Mal Austragungsort der Telekom Extreme Playgrounds und 5.000 Zuschauer waren live dabei!
  • Brite Harry Main holt Gold in BMX Street, Greg Lutzka (USA) ist Sieger in Skateboard Street
  • 14-jähriger Deutscher Jost Arens überrascht und zieht an Weltelite vorbei auf Platz Drei
  • Ausstrahlung der Highlights aus Sport und Musik bei VIVA, Sport1 und TV Berlin
  • Mehr Infos zu Ergebnissen und viele Bilder auf www.telekom-playgrounds.de

Das fünfte Jahr der Telekom Playgrounds ist in Berlin mit einem großen Knall zu Ende gegangen. 5.000 Zuschauer feierten die 28 Action-Sports Profis aus aller Welt und erlebten Incubus, Zebrahead und fiN live. Gewinner des Tages sind Greg Lutzka (Skateboard) und Harry Main (BMX) sowie der deutsche Youngster Jost Arens. Auch im nächsten Jahr geht es weiter mit drei Action-Sports Events und Live-Konzerten. Mehr Infos und viele Bilder gibt’s auf www.telekom-playgrounds.de

„Das 5. Jubiläumsjahr der Telekom Playgrounds fand in Berlin einen mehr als würdigen Abschluss“ resümiert der Veranstalter Lars-Oliver Vogt zufrieden und fügt hinzu: „Wir hatten das stärkste Fahrerfeld in unserer Geschichte und die Tricks, die wir heute sahen, hatten absolutes Weltklasse-Niveau.“ Die Sieger des Contests heißen Greg Lutzka (Skateboard) und Harry Main (BMX). In einem spannenden Wettkampf auf dem Street Parcours haben sich die Beiden gegen ihre starke Konkurrenz durchgesetzt.

Dass die Telekom Playgrounds zudem immer wieder für Überraschungen gut sind, bewies der jüngste Skateboarder im Aufgebot, Jost Arens. Der erst 14-jährige Warendorfer hatte sich beim Telekom COS Cup als Wildcard-Gewinner für Berlin qualifiziert. In der gestrigen Vorrunde legte er dann direkt eine brillante Leistung gegen US-Superstar Greg Lutzka hin. Zwar konnte er Lutzka nicht toppen, doch das begeisterte Publikum wählte ihn später über ein SMS-Voting zurück ins Rennen. Im zweiten Durchgang kämpfte sich Arens schließlich selbstsicher ins Finale, um dort mit souveränen Tricks die Bronze Medaille zu ergattern. Gewinner beim Best Trick Contest im Skateboard wurde der Amerikaner Tyler Hendley, bei den BMXern räumte das amerikanische Ausnahmetalent Brett „Maddog“ Banasiewicz spektakulär ab. ( Pressemitteilung Veranstalter )

Würde mir für das nächste mal wünschen , entweder die Anzahl der Fotografen zu begrenzen bzw. für alle akkreditierten Fotografen auch feste Plätze vorzuhalten . Nach der Verbannung aus dem Innenraum bestand leider keine Möglichkeit mehr den Skateboardwettbewerb zu verfolgen…

www.aweise-photographie.com    ,   http://aweise-photographie.fotograf.de/

.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s